Direktion

Doris Glatter-Götz 2016

Zum ersten Mal in der Geschichte der Vorarlberger Musikschulen steht seit 1. Januar 2011 eine Frau an der Spitze einer Musikschule.

Die im katholischen Herzen Bayerns (Altötting) aufgewachsene Musikerin lebt seit 1981 in Vorarlberg. Nach verschiedenen Studien in München und Innsbruck schloss sie das Studium für Instrumental- und Gesangspädagogik in Feldkirch mit Auszeichnung ab. Sie unterrichtete 21 Jahre lang Querflöte und EMP an der Musikschule Dornbirn und war viele Jahre Mentorin für Lehrpraxis am Landeskonservatorium. Als ihre drei Kinder nach Wien zum Studieren gingen, begann Doris Glatter-Götz ebenfalls einen neuen Lebensabschnitt, hängte den Lehrberuf an den Nagel und absolvierte an der Zürcher Hochschule das Masterstudium in Kulturmanagement.

Vielseitige musikalische Tätigkeiten

Seit ihrer Kindheit musizierte Doris Glatter-Götz in verschiedensten Besetzungen und Stilrichtungen: im Blockflötenensemble und Kinderchor während der Volksschulzeit, mit der Querflöte in einem Volksmusikensemble, im Kirchenmusikorchester. Es folgten Soloauftritte mit Streicherkammerorchester und mit Orgel im In- und Ausland. Das Singen begleitete ihr ganzes Leben in verschiedenen Chören und Ensembles. Diese Passion führte sie zur Chorleiterausbildung am Landeskonservatorium und zur Chorleitertätigkeit.

Lebenstraum erfüllt

110604 ensemble orchester konzert 34

Mit der Berufung zur Direktorin der Rheintalischen Musikschule Lustenau im November 2010 erfüllt sich ein Lebenstraum von Doris Glatter-Götz - es fliessen drei ihr wichtige Bereiche in dieser Aufgabe zusammen: die strategische und operative Führung der Musikschule, die Musikvermittlung durch Ensemble- und Orchesterleitung und die Leidenschaft, Musik zum Leben zu erwecken.

Im Bereich Elementare Musikpädagogik initiierte die Direktorin die flächendeckende Kooperation der Musikschule mit den 1. und 2. Klassen aller Volksschulen in Lustenau und in Höchst, zudem eine Kooperation mit allen ersten Klassen der Mittelschule Kirchdorf Lustenau ("Aktives Musizieren mit Fachexpertinnen").

Im Bereich Ensembles / Orchester erreichte Doris Glatter-Götz die Bildung vieler neuer Formationen in den verschiedenen Fachgruppen und den Aufbau von vier Orchesterstufen (Streicherwerkstatt, Kinderorchester, Jugendsinfonietta, Sinfonietta Lustenau).

Weiterentwicklung der Angebote

Ein wichtiges Aufgabengebiet ist für die Direktorin die Weiterentwicklung der Angebote. So wurde das fachübergreifende Fach "Improvisation" neu in das Fächerangebot aufgenommen.
Neu seit letztem Jahr gibt es ein Ensemble an der Musikschule, das Musik ohne Noten lernt und auswendig wiedergibt ("Fiddle Kids", Leitung Mag. Evelyn Fink-Mennel).
Seit Frühling 2019 läuft ein Pilotprojekt an der Volksschule Kirchdorf für Kinder in der Mittags- bzw. Nachmittagsbetreuung, die SchülerInnen der Rheintalischen Musikschule sind. Es wird ein "Übeservice" angeboten - von der Musikschule aus betreutes Üben in der Volksschule.

Doris Glatter-Götz MAS ZHAW Direktorin
T +43 5577 8181-4701 E-Mail senden

Rheintalische Musikschule
Maria-Theresien-Straße 61