Bandworkshop Glatt & Verkehrt

Evelyn Fink-Mennel

Bandworkshop mit ethnischer Musik verschiedener Länder der Welt

Leitung Prof. Mag. Evelyn Fink-Mennel

Donnerstag
16:50 – 17:40 Uhr Saal der Musikschule
17:45 – 18:35 Uhr Saal der Musikschule
18:40 – 19:30 Uhr Saal der Musikschule

Projektphase 1
Do, 6. Oktober – Do 15. Dezember incl. Auftritt beim Weihnachtsbenefizkonzert

Projektphase 2
Do, 12. Januar – Fr 12. März incl. Auftritt beim Faschingskonzert und Volksmusikwettbewerb

Projektphase 3
Do, 23. Februar – Mo 26. Juni incl. Auftritten bei den Musikschultagen

Ensembleangebot für InstrumentalistInnen, die neugierig sind, miteinander und ohne Leistungsdruck in den Virus des auswendigen, freien Spielens und Singens einzutauchen. Gelegentlich gibt’s auch Noten.

Um was geht es?

Die Mitmachenden werden in die Funktionen einer Band eingeführt und lernen miteinander Repertoire aus verschiedenen Ländern der Welt. Oft ist es Funktionsmusik, Tanzmusik, verknüpft mit Liedern. Auch wenn wir als Instrumentalisten agieren, spielt das Singen dabei auch eine wichtige Rolle als Arrangement-Idee, aber auch, weil es uns beim Lernen und Memorieren von Musik hilft.

Wir lernen an einem konkreten Musikbeispiel, dessen Melodie wir schon durch lockeres, gemeinsames Singen / Trällern im Ohr haben, die für die instrumentale Umsetzung notwendigen Rollen kennen. Dafür verteilen wir aufbauend und abwechselnd die verschiedenen „Rollen“, die die jeweilige Musik braucht (Melodie, Begleitung/Rhythmus). Es folgt die Phase der musikalischen Umsetzung einer Rolle am eigenen Instrument. Da wird ein Kontrabassist zur großen Basstrommel, ein Gitarrist und Geiger zum Highhat usw. Wir lernen auch Hören, wo eine Begleitung harmonisch hin geht. „Glatt und verkehrt“ kommt aus der Musikantensprache und „glatt“ steht für die Verwendung der Tonika, „verkehrt“ für die Verwendung der „Dominante“. Das ist die Grundlage unserer abendländisch-klassischen Kunstmusik! Der Bassist, Tubist weiß sofort, auch wenn er das Stück nicht kennt, was zu tun ist, wenn ihm der Primas die Information während des Spielens zuruft. Vorerst beginnen wir mit tanzbarer Musik, neben der markant, lebendig und groovig zu interpretierenden Melodie sind v.a. die Begleitrollen (Rhythmische Patterns, z.B. als Bass und Nachschlag) bedeutend. Jede Leistungsstufe kann in einer Rolle integriert werden.

Ziel

Spass, Kennenlernen und Festigen grundlegender Begleitpatterns, Freude am Auswendigspielen, Selbstsicherheit im Auswendigspielen, Erleben der Freude des Band/Ensemblemusizierens

Weitere Informationen

Wer kann mitmachen?
Alle InstrumentalistInnen ca. ab dem 2. Lernjahr aus allen Fachgruppen, LehrerInnen, …

Kosten
Gratis für alle MusikschülerInnen und LehrerInnen In Zusammenarbeit mit dem Landeskonservatorium Feldkirch (Lehrpraxis für Studierende des Schwerpunkts Volksmusik an Musikschulen)

Evelyn Fink-Mennel MAS
Mag.Art. Evelyn Fink-Mennel MAS
+43 676 4355055 E-Mail senden

Rheintalische Musikschule
Maria-Theresien-Straße 61

Bandworkshop "Fiddle Kids"